Montag, 09. November 2020

Eltern machen mobil gegen Maske

Ab dem heutigen Montag gilt Maskenpflicht für alle Schüler bis zur 1. Klasse Mittelschule in Südtirol. Dagegen regt sich Widerstand.

Im Unterricht gilt Maskenpflicht.
Badge Local
Im Unterricht gilt Maskenpflicht. - Foto: © shutterstock
Eltern kündigten übers Wochenende Schülerstreiks an gegen das Maske-Tragen im Unterricht.

„Abgesehen davon, dass Eltern Elternunterricht beantragen können, möchte ich eines unmissverständlich klarstellen“, sagte gestern Schullandesrat Philipp Achammer. Mit oder ohne Maske sei keine Option gewesen. „Es war keine Entscheidung zu Schule mit oder ohne Maske, sondern angesichts solch dramatischer Infektionszahlen schlicht und ergreifend Maske auf oder Schule geschlossen und dafür Fernunterricht.

Es gab keine Alternative und angesichts der Situation sollte das allen klar sein. Da hat man einfach keine Wahl mehr“, unterstreicht Achammer.

Natürlich würde er auch gerne auf eine Maskenpflicht für Schüler verzichten, „aber wenn die Frage die ist, ob wir Unterricht abhalten können oder nicht, dann ist meine Präferenz ganz klar“, sagt der Schullandesrat.

Und was den Fernunterricht betreffe, so erschwere dieser bei einer großen Anzahl das Lernen. „Gott sei Dank ist es so, dass trotz Einstufung des ganzen Landes als rote Zone Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung bzw. aus schwierigen familiären Verhältnissen auch weiterhin aktiv betreut werden können“, so Achammer.

Und was den Schulstreik betrifft: Hausarzt Dr. Eugen Sleiter erinnert daran, dass alle Kinder, die von den Eltern 3 Tage zu Hause gelassen werden, für den Wiedereintritt ein ärztliches Zeugnis brauchen – ein Riesenaufwand auch für die Ärzte.

lu

Schlagwörter: