Dienstag, 20. April 2021

EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff

Nach der Prüfung sehr seltener Fälle von Hirnvenenthrombosen hat die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) grünes Licht gegeben für den Corona-Impfstoff des US-Herstellers Johnson & Johnson. Allerdings könne der Wirkstoff tatsächlich in sehr seltenen Fällen Blutgerinnsel auslösen, teilte die EMA am Dienstag in Amsterdam mit. Experten hatten das Präparat nach 8 Fällen von Blutgerinnseln nach einer Impfung in den USA erneut geprüft.

Die EU-Arzneimittelbehörde hat für den Corona-Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson grünes Licht gegeben. - Foto: © APA/AFP / FREDERIC J. BROWN









dpa/stol