Samstag, 14. März 2015

Ende der Glückssträhne: Betrüger gefasst

Seinem Glück auf die Sprünge helfen wollte kürzlich ein Mann aus Leifers.

Der Ordnungshüter mit dem sogenannten "Jammer" - Foto: Carabinieri
Badge Local
Der Ordnungshüter mit dem sogenannten "Jammer" - Foto: Carabinieri

Der 30-jährige Mann merkte wohl schnell, dass er seine regelmäßigen Vergnügungen am Spielautomat bald nicht mehr hätte finanzieren können.

Um seinem Glück auf die Sprünge zu helfen, legte er sich einen sogenannten „Jammer“, einen mit GPS betriebenen Störsender, zu.

Mit diesem manipulierte der Mann über einen längeren Zeitraum Glücksspielautomaten und erzielte so mehrmals Gewinne.

Doch seine Glückssträhne blieb nicht unentdeckt. Die Betreiber einer Spielehalle in Leifers wurden auf den Mann aufmerksam und meldeten ihren Verdacht den Carabinieri von Leifers.

Die Ordnungshüter konnten über die Aufnahmen einer Überwachungskamera beobachten, wie der mutmaßliche Betrüger mit dem elektronischen Gerät auch einem Geldwechselautomat innerhalb der Spielehalle Geld abzwacken konnte.

Bei einer anschließenden Hausdurchsuchung konnten die Carabinieri das besagte Gerät und vermeintlich gewonnenes Geld in Höhe von hundert Euro sicherstellen.

Der Mann muss sich nun wegen Betrugs vor dem Gericht verantworten.

cmp

______________________________________________

Wie sich am Sonntag nach einem Gespräch mit den Carabinieri Leifers herausgestellt hat, war der Mann nicht in einer Spielhalle, sondern am Geldwechselautomat einer Waschanlage tätig. Den überarbeiteten Artikel sowie zwei Videos gibt es hier.

stol