Montag, 26. Oktober 2020

Ende des Lockdowns in Melbourne nach fast 4 Monaten

Nach fast 4 Monaten wird der wegen des Coronavirus verhängte Lockdown über die australische Metropole Melbourne aufgehoben.

Die strengen Maßnahmen in Victoria – im Bild Melbourne – haben sich ausgezahlt.
Die strengen Maßnahmen in Victoria – im Bild Melbourne – haben sich ausgezahlt. - Foto: © APA/afp / WILLIAM WEST
Nachdem erstmals seit Anfang Juni keine täglichen Neuinfektionen oder Todesfälle registriert wurden, endet die Ausgangssperre um Mitternacht in der Nacht auf Mittwoch, wie die Behörden am Montag mitteilten.

Restaurants, Schönheitssalons und Einzelhandelsgeschäfte in der zweitgrößten Stadt des Landes dürfen wieder öffnen.

Zuletzt waren in Melbourne am 8. Juni keine neuen Corona-Fälle registriert worden. Nach Verstößen gegen Sicherheitsauflagen in Hotels zur Unterbringung von unter Quarantäne stehenden Reiserückkehrern aus dem Ausland gab es dann im Juli einen neuen größeren Corona-Ausbruch, der zu strengen Ausgangsbeschränkungen führte.

Bei der Verkündung der von vielen Einwohnern sehnlich erhofften Aufhebung des Lockdowns bebte dem Premierminister des Bundesstaates Victoria, Daniel Andrews, die Stimme, er sprach von einem „emotionalen Tag“. Es sei ein „sehr schwieriges Jahr“ für die Menschen in dem Bundesstaat und er sei stolz „auf jeden einzelnen von ihnen“.

Victoria ist weiterhin abgeschnitten vom Rest Australiens. Wegen der Corona-Pandemie gelten extrem strenge Auflagen, die Grenzen zwischen den einzelnen Bundesstaaten sind geschlossen.

Insgesamt ist Australien bisher vergleichsweise gut durch die Krise gekommen, es gab bisher rund 27.500 Corona-Infektionen und 905 Todesfälle bei einer Einwohnerzahl von 25 Millionen.

apa/afp

Schlagwörter: