Freitag, 03. Dezember 2021

Enneberg: Anzeige wegen gefälschtem Green Pass

Die Carabinieri von St. Vigil in Enneberg haben einen 38-Jährigen auf freiem Fuß angezeigt, weil er einen auf Papier gedruckten Green Pass gefälscht hatte.

Die Carabinieri haben die Fälschung entdeckt.
Badge Local
Die Carabinieri haben die Fälschung entdeckt. - Foto: © CC
Die Ermittler am Freitagmittag Green Pass-Kontrollen in einem Gastlokal in St. Vigil durch. Der 38-Jährige zeigte ihnen dabei auf seinem Handy ein Fotos des auf Papier ausgedruckten Zertifikats.

Die Carabinieri schöpften sofort Verdacht, weil sie sich darüber wunderten, warum der Mann nicht gleich einen QR-Code am Handy vorzeigte oder das ausgedruckte Formular dabei hatte.

Deshalb beschlossen die Ermittler den Mann eingehender zu kontrollieren – durch einen Abgleich seiner Daten mit der Datenbank des Sanitätsbetriebes. Dabei stellte sich heraus, dass sich der 38-Jährige keinem Coronatest unterzogen hatte. Der Green Pass war mit einem Bildbearbeitungsprogramm gefälscht worden.

Der Mann wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

pho