Samstag, 13. November 2021

Enneberg: Wilderer angezeigt

Die Carabinieri von Bruneck haben einen 70-jährigen Jäger aus Enneberg wegen Widerstand gegen Amtsträger angezeigt.

Die Carabinieri von Bruneck haben einen Wilderer in Enneberg gefasst.
Badge Local
Die Carabinieri von Bruneck haben einen Wilderer in Enneberg gefasst. - Foto: © CC
Der Vorfall ereignete sich bereits Anfang Oktober: Förster hatten nachts im Gadertal Kontrollen durchgeführt, um sicherzustellen, dass das Jagdverbot eingehalten wird, als sie plötzlich einen Gewehrschuss hörten.

Auf der Suche nach dem Ursprung des Geräusches bemerkten sie einen Geländewagen und forderten den Lenker auf, auszusteigen, ahnend, dass es sich möglicherweise um den Wilderer handeln könnte.

Dieser hatte jedoch nicht vor, sich so einfach zu stellen: Er startete den Motor und flüchtete, wobei er beinahe die Förster überfuhr.

Diese riefen umgehend um Verstärkung und starteten so die Ermittlungen.

Tatsächlich fanden die Carabinieri an jenem Ort, wo das Fahrzeug gehalten hatte, Tierblut. Durch die Fahrzeugbeschreibung der Förster konnte der Lenker schnell ausfindig gemacht werden, auch, weil er den Carabinieri als Jäger bereits bekannt war.

An der Stoßstange des Fahrzeuges fanden die Carabinieri Spuren, die sich mit dem Tierblut am Fluchtort deckten.

Der 70-jährige Jäger wurde auf freiem Fuß wegen Widerstand gegen Amtsträger angezeigt. Außerdem wurden seine Jagdwaffen beschlagnahmt, da er diese zu unerlaubtem Zwecke genutzt hatte. Der Präfekt wird nun entscheiden, ob der Mann ein Waffenverbot erhält.

stol