Donnerstag, 30. Juni 2016

Entführter Bub kehrte nach sechs Jahren zu Familie zurück

Sechs Jahre nach seiner Entführung ins Nachbarland Bangladesch ist ein indischer Bub zu seiner Familie zurückgekehrt.

Foto: © shutterstock

Nach Medieninformationen landete der zwölfjährige Sonu am Donnerstag auf dem Flughafen der indischen Hauptstadt Neu Delhi, wo seine Eltern ihn in die Arme schlossen. „Ich habe meinen Sohn wieder und bin sehr glücklich“, sagte der Vater des Buben.

Offiziell wurden keine Einzelheiten zu der Entführung bekannt. Indische Medien berichteten aber, Sonu sei 2010 von einem Mieter im Haus der Eltern in Neu Delhi entführt und anschließend nach Bangladesch verschleppt worden.

Der Bub sagte einer bengalischen Nachrichtenseite, dass er dort ausgebeutet und verkauft wurde. „Sie zwangen mich zum Arbeiten und schlugen mich“, erklärte er.

apa/afp

stol