Sonntag, 25. März 2018

Eppan: Party nach Großrazzia beendet

Zu einer größeren Razzia ist es Samstagnacht in einer Disko in Eppan gekommen.

Ausgefeiert hat es sich nach einer Razzia in Eppan.
Badge Local
Ausgefeiert hat es sich nach einer Razzia in Eppan. - Foto: © shutterstock

Zur Razzia in der Eppaner Diskothek "Juwel" soll es gegen 1.30 Uhr gekommen sein. „Das Licht ging an, es gab kein rein- oder rauskommen mehr und man durfte nicht auf die Toilette. Es war nicht in Ordnung, wie unschuldige Besucher behandelt wurden“, betont ein Augenzeuge gegenüber STOL. Mehrere Diskobesucher kritisierten die Art und Weise, wie die Razzia durchgeführt worden war. 

In einer Stellungnahme entschuldigen sich die Betreiber des Lokals bei den Gästen für die Unannehmlichkeiten und kritisieren ebenfalls einige Aspekte dieser Kontrolle. „Über die Art und Weise waren wir gleich wenig überzeugt, wie wahrscheinlich die meisten von euch“, heißt es unter anderem in der im sozialen Netzwerk facebook veröffentlichten Stellungnahme. Die Kontrolle habe man auch später durchführen können, „ohne vielen Menschen den Abend zu zerstören“. Einige Diskobesucher mussten laut Betreiber in der Kälte auszuharren, weil es nicht möglich gewesen sei, die Jacke zu holen. 

Dennoch betonen die Betreiber auch, dass es sich um eine berechtigte Razzia der Behörden gehandelt habe. Die Kontrollen der Carabinieri seien demnach auch „legitim und verständlich, und manchmal auch unabdingbar“. 

stol/am

stol