Mittwoch, 25. April 2018

Erdbeben der Stärke 4.2 in der Region Molise

Kurz vor Mittag hat ein Erdbeben die Region Molise erschüttert.

Das Erdbeben hat ersten Angaben zufolge keine nennenswerten Schäden verursacht.
Das Erdbeben hat ersten Angaben zufolge keine nennenswerten Schäden verursacht. - Foto: © shutterstock

Das Erdbeben wurde gegen 11.48 Uhr verzeichnet und erreichte eine Stärke von 4.2 auf der Richter-Skala. Das Epizentrum soll bei Acquaviva Collecroce, einer kleinen Gemeinde in der Provinz Campobasso in der Region Molise, in einer Tiefe von etwa 31 Kilometern gelegen sein.

Das Erdbeben war auch in den Abruzzen spürbar. Schäden sind bisher keine bekannt.

stol

stol