Sonntag, 24. März 2019

Erdbeben der Stärke 6,1 in Kolumbien

Ein Erdbeben der Stärke 6,1 hat am Samstag den Südwesten Kolumbiens erschüttert, wie die US-Erdbebenwarte USGS meldete. Vorerst waren aber keine nennenswerten Schäden in dem südamerikanischen Land bekannt.

Bei dem Beben wurde offenbar niemand verletzt.
Bei dem Beben wurde offenbar niemand verletzt. - Foto: © shutterstock

Laut USGS ereignete sich das Beben um 14:19 Uhr Ortszeit, sieben Kilometer nordwestlich der Stadt El Dovio im Departement Valle del Cauca, in einer Tiefe von 113,3 Kilometern.

Marta Lucia Calvache, Sprecherin des National Geological Survey, sagte, die Tiefe des Erdbebens habe seine Auswirkungen begrenzt. Es seien offenbar auch keine Menschen zu Schaden gekommen. Das Erdbeben war auch in Provinzhauptstadt Cali stark spürbar. Dort seien einige Gebäude präventiv evakuiert worden, so ein AFP-Journalist.

apa/ag.

stol