Donnerstag, 4. März 2021

Erdbeben der Stärke 7,1 erschüttert Neuseeland – keine Tsunami-Gefahr

Ein heftiges Erdbeben der Stärke 7,1 hat in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) Neuseeland erschüttert. Das Zentrum lag im Meer östlich der neuseeländischen Nordinsel. Berichten zufolge sollen die Erschütterungen in der ganzen Region zu spüren gewesen sein, so auch in den Großstädten Auckland, Wellington und Christchurch. Ein zunächst befürchteter Tsunami blieb aber aus.

Über mögliche Schäden oder Verletzte lagen aber zunächst keine Informationen vor. - Foto: © shutterstock









dpa