Sonntag, 23. Februar 2020

Erdbeben erschüttert Grenzregion zwischen Iran und Türkei

Ein Erdbeben hat Sonntag früh die Grenzregion zwischen dem Iran und der Türkei erschüttert. Das Beben habe eine Stärke von 5,7 erreicht, teilte die europäische Erdbeben-Warte EMSC mit.

Das Beben habe eine Stärke von 5,7 erreicht.
Das Beben habe eine Stärke von 5,7 erreicht. - Foto: © shutterstock
Es habe sich in einer Tiefe von 5 Kilometern ereignet. Ein Vertreter der iranischen Behörden erklärte im Staatsfernsehen, es gebe bisher keine Berichte über mögliche Opfer oder Schäden. Das betroffene Gebiet in der iranischen Provinz West-Aserbaidschan gilt als nicht dicht besiedelt.

apa

Schlagwörter: