Montag, 24. Dezember 2018

Erdbeben erschüttert Tonga

Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat am Montag das Königreich Tonga im Pazifik erschüttert.

Das Erdbeben im Königreich Tonga hatte eine Stärke von 6,4.
Das Erdbeben im Königreich Tonga hatte eine Stärke von 6,4. - Foto: © shutterstock

Das Zentrum des Bebens lag knapp 84 Kilometer nördlich der Hauptstadt Nukualofa in einer Tiefe von knapp 100 Kilometern, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte. Über eventuelle Opfer oder Schäden auf den Inseln lagen zunächst keine Informationen vor. Das Tsunami-Warnzentrum für den Pazifik PTWC teilte auf seiner Webseite mit, es sei kein „zerstörerischer Tsunami im Pazifikraum“ zu erwarten.

Erst am Samstag waren in Indonesien mindestens 222 Menschen durch einen Tsunami ums Leben gekommen. Ursache der Flutwelle war ein Vulkanausbruch in der Sundastraße zwischen den Inseln Sumatra und Java, der wiederum einen Erdrutsch auf dem Meeresboden auslöste.

Tonga liegt auf dem Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde.

dpa

stol