Dienstag, 6. März 2018

Erdbeben in Papua-Neuguinea: Mindestens 75 Tote

Mehr als eine Woche nach dem schweren Erdbeben im Pazifikstaat Papua-Neuguinea wird das Ausmaß der Schäden immer deutlicher. Nach einer neuen offiziellen Bilanz vom Dienstag kamen mindestens 75 Menschen ums Leben - deutlich mehr als bisher vermutet. Die Behörden vor Ort sprechen sogar von mindestens 100 Toten. Mindestens 17.000 Menschen mussten in Notunterkünfte gebracht werden.

Mindestens 75 Menschen sind gestorben. - Foto: © shutterstock









stol

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by