Sonntag, 21. Januar 2018

Erhöhte Lawinengefahr und Straßensperren

Nachdem es in der Nacht auf Sonntag in vielen Landesteilen geschneit hat, herrscht im Großteil des Landes erhöhte Lawinengefahr. Mehrere Straßen sind gesperrt.

Im Norden des Landes herrscht große Lawinengefahr der Stufe 4. - Foto: Autonome Provinz Bozen
Badge Local
Im Norden des Landes herrscht große Lawinengefahr der Stufe 4. - Foto: Autonome Provinz Bozen

Samstagnacht fiel in weiten Teilen des Landes Schnee. Wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin berichtet, hat es im Nordwesten, zwischen Reschen und Ridnaun, mit 40 bis 50 cm am meisten geschneit. Deshalb herrscht dort am Sonntag große Lawinengefahr der Stufe 4.

Straßensperren wegen Schnee und Lawinengefahr

Wegen Schnee und Lawinengefahr sind derzeit mehrere Straßen gesperrt, u.a. am Reschenpass (auf Nordtiroler Seite), in Langtaufers, Rojen und im Schnalstal (ab Kartaus).

stol/lcm

stol