Montag, 25. März 2019

Ermittlungen nach Kreuzfahrt-Drama in Norwegen

In Norwegen hat nach einem Drama um das Kreuzfahrtschiff „Viking Sky” die Aufarbeitung des spektakulären Falles begonnen. Die Polizei der Provinz Møre og Romsdal leitete nach dem glimpflich ausgegangenen Vorfall Untersuchungen ein. Es handle sich um einen routinemäßigen Vorgang, erklärte sie laut norwegischen Medien. Ein Verdacht, dass sich jemand strafbar gemacht habe, bestehe nicht.

Die "Viking Sky" geriet am 24. März in schwere Seenot. - Foto: APA (NTB Scanpix)
Die "Viking Sky" geriet am 24. März in schwere Seenot. - Foto: APA (NTB Scanpix)

stol