Samstag, 27. Mai 2017

Erneut Brand am Virglberg

In der Nacht auf Samstag ist am Virgl oberhalb von Bozen ein Brand ausgebrochen. Vom Stadtgebiet aus waren Flammen weithin zu sehen und auch explosionsähnliche Knallgeräusche wurden von der Bozner Bevölkerung wahrgenommen.

Zwei Stunden lang waren die Feuerwehrleute am Virglberg im Einsatz.
Badge Local
Zwei Stunden lang waren die Feuerwehrleute am Virglberg im Einsatz. - Foto: © STOL

Gegen 11.00 Uhr abends wurden die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Bozen alarmiert. Sie rückten aus und konnten den Brand relativ rasch lokalisieren und unter Kontrolle bringen.

Unterhalb der brachliegenden Bergstation der ehemaligen Virglbahn hatten Gebüsch und Teile des Waldes Feuer gefangen.

Aufgrund der Dunkelheit sowie des unwegsamen Geländes gestaltete sich der Einsatz jedoch als schwierig und gefährlich. So mussten sich die zur Brandbekämpfung vorrückenden Wehrmänner teilweise mit Absturzsicherungsgurte sichern.

Die Löscharbeiten gestalteten sich wegen der schwierigen Lage gefährlich. Foto: DLife

Die genaue Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Die Feuerwehr geht derzeit aber von Brandstiftung aus. Bereits vor einem Monat war es bei der Bergstation der ehemaligen Virglbahn zu einem Brand gekommen, welcher die Einsatzkräfte über mehrere Stunden in Atem hielt (STOL hat berichtet). 

Im Einsatz standen neben der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Bozen auch die Bozner Quästur sowie die Forstbehörde.

Gegen 1.00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Am Samstagmorgen führte die Feuerwehr weitere Kontrollen durch und besprühte die betroffene Stelle nochmals gründlich.

stol

stol