Freitag, 01. April 2011

Erneut Fehler bei Messwerten in Fukushima

Schon wieder Schlamperei beim AKW-Betreiber Tepco: Dieses Mal stimmt etwas mit den Strahlen-Messwerten vom Grundwasser in Fukushima nicht. Derweil durchbricht ein Mann mit seinem Auto das Tor zum Kraftwerk Fukushima Zwei. Japans Regierungschef will die Krisenregion besuchen.

stol