Dienstag, 08. Januar 2019

Erneut starke Schneefälle in weiten Teilen Österreichs vorhergesagt

Während Feuerwehr, Bergrettung, Straßendienst und Bundesheer am Dienstag in den betroffenen Gebieten angesichts abgeschnittener Ortschaften, gesperrter Straßen, vermisster Wintersportler oder der anhaltenden Lawinengefahr im Dauereinsatz standen, wurden weitere starke Schneefälle vorhergesagt. Zum zweiten Mal innerhalb von nur vier Tagen gab die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) die höchste Warnstufe Rot aus.

Österreich erstickt beinahe im Schnee (im Bild Ramsau am Dachstein).
Österreich erstickt beinahe im Schnee (im Bild Ramsau am Dachstein). - Foto: © APA

stol