Dienstag, 10. März 2020

Erneute Explosion in Stockholm - keine Verletzten

Eine erneute heftige Explosion hat Einwohner der schwedischen Hauptstadt Stockholm aus dem Schlaf geschreckt. Die mutmaßlich mit Vorsatz herbeigeführte Detonation vor einem Restaurant im nördlichen Stadtteil Vasastan habe in der Nacht auf Dienstag einige Fenster des Lokals und anliegender Gebäude zerstört, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand.

Hier eine Aufnahme vom 10. Juni 2019. Damals explodierte eine Bombe in Malmö im südlichen Schweden.
Hier eine Aufnahme vom 10. Juni 2019. Damals explodierte eine Bombe in Malmö im südlichen Schweden. - Foto: © APA (AFP/TT NEWS AGENCY/Archiv) / JOHAN NILSSON
Zu der Detonation kam es auf einer Parallelstraße der Odengatan, einer Straße mit vielen Bars, Restaurants und Cafes. Mehrere Personen hätten einen lauten Knall gehört, manche davon auch in einiger Entfernung zum Tatort, sagte ein Polizeisprecher dem Fernsehsender SVT.

Im vergangenen Jahr hatte es mehr als 120 vorsätzliche Explosionen in Schweden gegeben, bei denen der nationale Bombenschutz eingeschaltet wurde, darunter viele vor Pizzerien, Restaurants und Mehrfamilienhäusern.

Nach der Explosionsserie in verschiedenen schwedischen Städten war es zuletzt etwas ruhiger geblieben in dem skandinavischen EU-Land. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Hintergründe der Detonationen im kriminelle Bandenmilieu liegen.

apa

Schlagwörter: