Freitag, 05. Juni 2020

Erste ausländische Touristen urlauben in Italien

Nachdem Italien seit Mittwoch Ausländern erlaubt, ohne 2-wöchige Quarantäne ins Land einzureisen, sind seit Ausbruch der Coronavirus-Epidemie erstmals wieder Touristen in den italienischen Kunststädten sowie an den Stränden des Landes zu sehen. Trotz schlechten Wetters wagten sich österreichische und deutsche Urlauber auf die Strände Friauls und Venetiens.

Venedig ist derzeit so leer wie es wohl nie wieder sein wird.
Venedig ist derzeit so leer wie es wohl nie wieder sein wird. - Foto: © APA (AFP) / ANDREA PATTARO

apa/stol

Alle Meldungen zu: