Mittwoch, 30. Mai 2018

Erste Ergebnisse von „BrennerLEC“

Mit dem europäischen Projekt „BrennerLEC“ wird der Einfluss einer dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzung auf die intensiven Verkehrsflüsse und auf die Luftqualität entlang der Brennerachse geprüft. Nun stehen die ersten Ergebnisse fest. Am Mittwoch hat die Brennerautobahngesellschaft gemeinsam mit den Projektpartnern – den Landesagenturen für Umwelt der autonomen Provinzen Bozen und Trient, der Universität Trient, dem Unternehmen CISMA GmbH und der IDM Südtirol – die Daten vorgestellt.

Die Brennerautobahn stellte mit ihren Projektpartnern die Ergebnisse vor. - Foto: DLife
Badge Local
Die Brennerautobahn stellte mit ihren Projektpartnern die Ergebnisse vor. - Foto: DLife

stol