Donnerstag, 03. September 2015

Erstes Kunstherz Österreichs transplantiert

Die Ärzte der Innsbrucker Universitätsklinik melden eine erfolgreiche Transplantation, durchgeführt am ersten Kunstherz-Patienten Österreichs.

Im Innsbrucker Krankenhaus wurde zum ersten Mal in Österreich ein Kunstherz eingesetzt.
Im Innsbrucker Krankenhaus wurde zum ersten Mal in Österreich ein Kunstherz eingesetzt. - Foto: © D

Nach Angaben vom Donnerstag erhielt der 55-Jährige, dem im September 2014 ein kommerziell erhältliches Kunstherz implantiert worden war, nach 303 Tagen ein neues Herz und eine neue Niere.

Im Herbst 2014 wurde an der Innsbrucker Klinik erstmalig ein „Total Artificial Heart“ eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen Herzunterstützungs-Systemen, die das vorhandene Herz entlasten, sei in diesem Fall das erkrankte Herz komplett entfernt und durch das Kunstherz ersetzt worden.

Zu diesem Zeitpunkt sei der Eingriff die einzige Überlebenschance für den Patienten gewesen. Ein anderes System habe nicht eingesetzt werden können und eine Transplantation sei damals aufgrund von Begleiterkrankungen nicht möglich gewesen.

Dank des „Total Artificial Heart“ habe der Patient seine Begleiterkrankungen auskurieren können, relativ unabhängig mobil sein und die Wartezeit auf ein Spenderorgan überbrücken können.

apa

stol