Montag, 01. März 2021

„Es fielen Schüsse, Rauch stieg auf“: Redakteur erinnert sich an Mordserie

Vor exakt 25 Jahren ging die Meraner Mordserie mit einer Schießerei oberhalb von Riffian zu Ende. Der damalige „Dolomiten“-Redakteur Sepp Laner war hautnah dabei.

Der Tatort oberhalb von Riffian: Hier endete an jenem 1. März 1996 die Mordserie.
Badge Local
Der Tatort oberhalb von Riffian: Hier endete an jenem 1. März 1996 die Mordserie. - Foto: © Luftbild Tappeiner

„Es fielen viele Schüsse, Uniformierte liefen mit Pistolen durch die Wiesen. Auch Rauch stieg auf“, erinnert sich Sepp Laner im Gespräch mit s+. Er befand sich damals auf einer Anhöhe oberhalb des Ortes des Geschehens. Aus nächster Nähe erlebte er den Schusswechsel zwischen Serienmörder Ferdinand Gamper und den Ordnungshütern mit. Mit dem Showdown in Riffian ging eine nach wie vor beispiellose Mordserie in Südtirol zu Ende. Von Michael Andres

am