Samstag, 12. März 2016

Es herrschte Lawinengefahr der Stufe 2

Ein Lawinendrama am Schneebiger Nock (3358 Meter) im Tauferer Ahrntal hat am Samstag mehrere Todesopfer gefordert. Es herrschte Lawinengefahr der Stufe 2.

In Südtirol herrschte am Samstag mäßige Lawinengefahr. - Foto: Screenshot/Lawinenlagebericht
Badge Local
In Südtirol herrschte am Samstag mäßige Lawinengefahr. - Foto: Screenshot/Lawinenlagebericht

In seinem aktuellen Lawinenlagebericht meldete der Lawinenwarndienst des Landes mäßige Lawinengefahr der Stufe 2 – auch im Unglücksgebiet. Die Skala für Lawinengefahr reicht von 1 (gering) bis 5 (sehr groß).

Die teils großen Neuschneemengen des Wochenbeginns hatten sich einigermaßen gesetzt und verfestigt. „Eine Lawinenauslösung ist in Windschattenhängen in Kammnähe oder allgemein in Hängen mit Triebschneeansammlungen möglich“, hieß es. Generell sei dazu eine große Zusatzbelastung notwendig.

Doch: Im Tagesverlauf steige die Auslösewahrscheinlichkeit für Lawinen und auch die Gefahr von spontanen Lawinen besonders im südexponierten Gelände aufgrund der direkten und diffusen Sonnenstrahlung an.

stol

stol