Montag, 26. April 2021

EU-Kommission verklagt AstraZeneca

Wegen massiver Lieferverzögerungen hat die EU den Impfstoffhersteller AstraZeneca verklagt. Die EU-Kommission habe am Freitag rechtliche Schritte gegen das britisch-schwedische Unternehmen eingeleitet, sagte ein Sprecher am Montag. Die Klage erfolgt demnach auch im Namen aller 27 Mitgliedstaaten. Die EU werfe AstraZeneca einen Verstoß gegen Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag mit Blick auf die Lieferung des Impfstoffs vor, sagte der Sprecher.

Aus Sicht der EU-Kommission verstößt AstraZeneca gegen einen EU-Rahmenvertrag vom August 2020. - Foto: © dpa-Zentralbild/Robert Michael / Robert Michael









apa