Dienstag, 28. Februar 2012

EURAC-Studie dokumentiert Herzaktivität eines Lawinenverschütteten

Einen außergewöhnlichen medizinischen Fall haben die Forscher des EURAC-Instituts für Alpine Notfallmedizin wissenschaftlich aufgearbeitet. Die Auswertung einer Sportuhr mit Herzfrequenzmesser ergab, dass das Herz eines Lawinenverschütteten erst dann aufhörte zu schlagen, als er von Rettern ausgegraben wurde.

stol