Montag, 28. Mai 2018

Euro 3 Diesel-Fahrzeuge in Bozen ab 2019 verboten

Der Bozner Stadtrat hat sich erneut mit Maßnahmen zur Senkung der Umweltverschmutzung insbesondere zur Verminderung des Stickstoffdioxids befasst. Der am Montag gefasste Beschluss wird nun zuständigkeitshalber dem Land Südtirol übermittelt. Im Beschluss enthalten sind Maßnahmen um den Verkehr im Stadtbereich flüssiger zu gestalten, neue Radwege, das Metrobus-Projekt und die Verstärkung des öffentlichen Nahverkehrs.

Ab 2019 sieht es in Bozen für Dieselfahrzeuge düster aus.
Badge Local
Ab 2019 sieht es in Bozen für Dieselfahrzeuge düster aus. - Foto: © shutterstock

Dabei werden auch der Verkehr in der Industriezone und die neue Seilbahn nach Jenesien und Parkplätze am Stadtrand, die Verwirklichung einer Trambahn und die Verdoppelung der Bahnlinie Bozen-Meran unter die Lupe genommen.

Verbot gilt zu bestimmten Zeiten

Der Bozner Bürgermeister Renzo Caramschi erklärte heute auf seiner Pressekonferenz, dass sich der Stadtrat auf ein Fahrverbot für die Euro 3 Dieselfahrzeuge ab 2019 an Werktagen zwischen 7 und 10 Uhr und zwischen 16 und 19 Uhr mit Ausnahme der Fahrzeuge der Handwerker und der Unternehmen geeinigt habe.

Sollten die Gemeinden von Leifers, Meran und Brixen einverstanden sein, könnte das Verbot ab 2019 ohne Zeitbeschränkung für alle Dieselfahrzeuge Euro 3 eingeführt werden, hieß es am Montag.

stol

stol