Donnerstag, 23. August 2018

Europaweit gesuchter Audi in Neumarkt beschlagnahmt

Die Beamten der Gemeindepolizei von Neumarkt sind auf einen SUV Audi Q7 mit deutschem Nummernschild aufmerksam geworden. Wie sich bei einer genaueren Kontrolle herausstellte, war das Fahrzeug in ganz Europa gesucht und wurde sofort beschlagnahmt.

Das beschlagnahmte Fahrzeug. - Foto: Polizei Neumarkt
Badge Local
Das beschlagnahmte Fahrzeug. - Foto: Polizei Neumarkt

Die Beamten wurden bei einer Kontrolle eines Fahrzeuges stutzig, das ein Unternehmer aus dem Ort gemietet hatte. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug der verpflichtenden Fahrzeugkontrolle nicht unterzogen worden war, außerdem erschienen die Papiere des Audi den Beamten verdächtig.

Bei genaueren Nachforschungen in Zusammenarbeit mit der deutschen Kriminalpolizei zu den Dokumenten des Audi, fanden die Beamten heraus, dass der SUV in ganz Europa zur Beschlagnahmung gesucht wurde: Unter der Leitung der Staatsanwaltschaft wurde der Wagen von der Polizei von Neumarkt deshalb beschlagnahmt. Sowohl gegen den Vermieter des Fahrzeuges, als auch gegen den Mieter – beide vorbestraft – wird nun wegen Unterschlagung ermittelt.

Fall begann vor einigen Jahren

Der Vermieter des Fahrzeuges soll vor einigen Jahren einen Vertrag mit Volkswagen Leasing GmbH geschlossen haben. Da die Vertragsbedingungen aber nicht eingehalten worden sein sollen, soll die Volkswagen Leasing GmbH den Vertrag aufgelöst und die sofortige Rückerstattung des Fahrzeuges angeordnet haben.

Der Vermieter soll dieser Aufforderung nicht nachgekommen sein und soll den SUV stattdessen - möglicherweise gegen Bezahlung - an Dritte vermietet haben. Volkswagen zeigte den Leasinginhaber schließlich an und setzte das Fahrzeug zur Fahndung aus.

Den beiden Unternehmern droht neben einer hohen Geldstrafe auch eine Haftstrafe von bis zu 3 Jahren.

stol

stol