Sonntag, 22. Juli 2018

Experten beraten bei Welt-Aids-Konferenz

Rund 18.000 Experten beraten auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam ab Montag über Wege für eine Beendigung der Epidemie bis 2030. Es gebe besorgniserregende Rückschläge bei der Bekämpfung, warnte die Präsidentin der Internationalen Aids-Gesellschaft, Linda Gail-Bekker, vor Beginn des Treffens in Amsterdam.

Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten, Patienten und Politiker beraten diese Woche in Amsterdam über Wege, die weltweite HIV-Epidemie einzudämmen.
Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten, Patienten und Politiker beraten diese Woche in Amsterdam über Wege, die weltweite HIV-Epidemie einzudämmen.

stol