Freitag, 17. März 2017

Explosion am Ätna: Aschewolke behindert Flugverkehr

Nach einer Explosion am Vulkan Ätna behindert eine Aschewolke den Flugverkehr.

Foto: © LaPresse

Bis Freitagmittag starteten und landeten zunächst keine Flugzeuge am Airport Comiso im Südosten Siziliens, am Nachmittag sollte der Betrieb wieder aufgenommen werden, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Der Flughafen Catania operierte dagegen mit wenigen Einschränkungen.

Derzeit fließt mehr als 1.000 Grad heiße Lava über den teils schneebedeckten Vulkan, wie das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) mitteilte. Auf 2.700 Metern Höhe hatte der Kontakt von Schnee und Lava am Donnerstag eine Explosion ausgelöst. Etwa zehn Menschen, darunter Wissenschafter und Touristen, wurden durch Gesteinssplitter verletzt. Vier Verletzte, die ins Krankenhaus gekommen waren, wurden mittlerweile wieder entlassen, berichtete Ansa.

Die jüngste Episode von Eruptionen am Ätna hatte vor gut zwei Wochen begonnen.

apa/dpa

stol