Mittwoch, 07. März 2018

Explosion am Sitz der CasaPound in Trient

Am Sitz der politischen Bewegung CasaPound in Trient ist in der Nacht auf Mittwoch ein Sprengkörper detoniert. Der Eingang und die Rollläden wurden dabei beschädigt.

Foto: Facebook/CasaPound Italia
Badge Local
Foto: Facebook/CasaPound Italia

Wie CasaPound auf Facebook schreibt, ereignete sich der Vorfall gegen 4.30 Uhr am Mittwoch. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Sachschaden ist jedoch beträchtlich.

>

Foto: Facebook/CasaPound Italia

Die unbekannten Täter haben einen Schriftzug an der Wand hinterlassen: „Unico voto utile antifascismo sempre“. Die Polizei verdächtigte linksradikale Gruppen. Der Anschlag wurde von CasaPound verurteilt. „Das ist wieder einmal eine Attacke gegen uns von Gruppen, die jeglichen Dialogs unfähig sind“, so der Chef von CasaPound in Trient, Filippo Castaldini.

Am Tatort wurden Überreste des selbst gebastelten Sprengsatzes gefunden: Es soll sich laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa um mehrere große Knallkapseln handeln, die zusammengebunden wurden.

stol/apa

stol