Mittwoch, 14. Juni 2017

Fahrräder, Angeln, Spielkonsolen: Gestohlene Ware beschlagnahmt

Mehrere tausend Euro sind die gestohlenen Gegenstände wert, die eine Streife der Bozner Staatspolizei im Lieferwagen eines 55-jährigen Tunesiers gefunden hat. Darunter befinden sich zwei Fahrräder, Spielkonsolen, eine Goldkette und eine Motorsäge.

Eines der gestohlenen Fahrräder, die die Beamten der Quästur Bozen beschlagnahmen konnten. Nun wird der Besitzer gesucht. - Foto: Quästur Bozen
Badge Local
Eines der gestohlenen Fahrräder, die die Beamten der Quästur Bozen beschlagnahmen konnten. Nun wird der Besitzer gesucht. - Foto: Quästur Bozen

Den Beamten war ein weißer Lieferwagen aufgefallen, auf dessen Gepäcksträger zwei relativ wertvolle Fahrräder geschnallt waren. Ebenfalls auffällig verhielt sich der Lenker, der sich auf die Aufforderung der Polizisten hin weigerte, die Fahrerkabine zu verlassen oder seine Dokumente abzugeben.

Daraufhin gingen die Beamten auf eine Fahrzeugkontrolle über. Im Inneren des Laderaums fanden die Polizisten zahlreiche Produkte zweifelhafter Herkunft, die daraufhin allesamt beschlagnahmt wurden:

Im Lieferwagen befanden sich neben den beiden Fahrrädern, eines davon elektrisch, drei Fotokameras, zwei Ipads, ein Tablet, zwei Smartphones, ein Paar Kopfhörer der Marke BOSE, eine Motorsäge, ein 43-Zoll-Fernseher mit LED, ein Schweißapparat, zwei Play-Station-3-Konsolen, 4 nagelneue Angeln sowie eine Goldkette.

Der Lenker des Lieferwagens wurde des Diebstahls und der Hehlerei angezeigt.

Die Staatspolizei Bozen hat Fotos der beschlagnahmten Objekte veröffentlicht mit der Bitte, die Eigentümer mögen sich von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr bei der Quästur Bozen mit der betreffenden Verlust-Anzeige melden.

stol/liz

stol