Mittwoch, 05. Mai 2021

„Fahrt der Rittner Bahn für die Zukunft gesichert“

Wie der Tourismusverein und das Rittner Bahn Komitee in einer Presseaussendung mitteilen, ist die Fahrt der Rittner Bahn am Rittner Hochplateau „auch für die Zukunft gesichert“.

Die Rittner Bahn befördert jährlich zahlreiche Gäste.
Badge Local
Die Rittner Bahn befördert jährlich zahlreiche Gäste. - Foto: © Tourismusverein Ritten
Das Landesgericht Bozen hat die Sicherstellungbeschlagnahme der Züge der Rittner Schmalspurbahn bestätigt. Damit wird der Dienst am Ritten für die Südtirolerinnen und Südtiroler, aber auch für Tausende von Feriengästen, in weiterer Zukunft garantiert“, freut sich Markus Untermarzoner, als Präsident des Rittner Bahn Komitees und Vertreter des Tourismusvereins.

Allein im Jahre 2019 wurden mit der Rittner Bahn 699.071 Fahrgäste befördert, mit der Seilbahn von Bozen nach Oberbozen, welche als Zubringerbahn für die Rittner Bahn gilt, waren es 1.177.088 Millionen Fahrgäste.

„Die Mobilität am Ritten gehört zu den essenziellen Diensten und so ist es der Landesregierung, allen voran dem Landeshauptmann, Arno Kompatscher und dem Landesrat für Mobilität, Daniel Alfreider zu verdanken, dass unsere Rittner Bahn auch in Zukunft für uns alle fährt“, heißt es in der Aussendung.

Die Rittner Bahn ist seit 1907 ein fester Bestandteil der Mobilität am Ritten und für den Personentransport unabdingbar.

Das Rittner Bahn Komitee der Gemeinde Ritten, die Verwaltung der Gemeinde Ritten und der Tourismusverein Ritten werden sich auch weiterhin gemeinsam für den Erhalt und die Aufwertung der Rittner Bahn einsetzen.

stol

Alle Meldungen zu: