Freitag, 17. Mai 2019

Fall Riffeser: Beutel war zurechnungsfähig

Amtsgutachter Heinz Prast ist überzeugt: Johannes Beutel war – als er laut Anklage im September 2018 am Huber Hof in Gratsch seine Frau Alexandra Riffeser getötet hat – einsichts- und willensfähig. In diesem Sinne dürfte Amtsgutachter Heinz Prast bald vor Richter Peter Michaeler das Ergebnis seiner Expertise erläutern.

Beutel selbst, der im Bozner Gefängnis sitzt, sprach gegenüber seinen Rechtsanwälten Alessandro Tonon und Marco Ferretti von einem Blackout. - Foto: Facebook
Badge Local
Beutel selbst, der im Bozner Gefängnis sitzt, sprach gegenüber seinen Rechtsanwälten Alessandro Tonon und Marco Ferretti von einem Blackout. - Foto: Facebook

stol