Mittwoch, 29. Februar 2012

Fall Rigger: Kassationsgericht nimmt Rekurs an

Im November 2007 war Hansjörg Rigger wegen des Vorwurfs auf Besitz von pädopornographischem Material von einem Gericht in Syrakus verurteilt worden. Nun hat das Kassationsgericht einen Rekurs gegen das zweite Urteil des Gerichtes von Catania angenommen. Rigger muss voraussichtlich auf kein neues Urteil warten.

stol