Donnerstag, 05. April 2018

Fall Schwazer: Neuer Auftrag an Gutachter

Um zu klären, ob die Dopingproben von Alex Schwazer manipuliert worden sein könnten, schöpft U-Richter Walter Pelino alle forensischen Untersuchungsmöglichkeiten aus.

Weitere Untersuchungen im Fall Schwazer stehen an.
Badge Local
Weitere Untersuchungen im Fall Schwazer stehen an. - Foto: © D

Er hat die Fragestellung an Gutachter Marco Vicenti erweitert: Dieser soll prüfen, ob es relevante Unterschiede in der chemischen Zusammensetzung zwischen A- und B-Probe gibt.
Gemäß ursprünglichem Auftrag sollte der Toxikologe vorrangig anhand einer Dopingtest-Ergebniskurve über einen längeren Zeitraum hin versuchen, Wahrscheinlichkeiten zu berechnen, wie es zum positiven Ergebnis auf Testosteron kommen konnte – ob durch ungewollte oder absichtliche Verabreichung oder externe Faktoren. Bekanntlich hat Schwazer immer betont, nicht gedopt zu haben.

D/rc

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol