Freitag, 15. Mai 2020

Psychiater Dr. Pycha: Was Entführungsopfer durchmachen

Silvia Romano, 18 Monate in den Händen islamistischer Terroristen in Kenia und Somalia, ist am vergangenen Samstag nach Italien zurückgekehrt. Sie ist zum Islam konvertiert und spricht teils positiv von ihren Entführern. Was steckt dahinter? Und woher kommt der Hass, der der jungen Frau entgegenschlägt? STOL hat sich darüber mit Dr. Roger Pycha, Chef des psychiatrischen Dienstes in Brixen, unterhalten.

Silvia Romano kurz nach ihrer Ankunft in Rom am Samstag. Nach 18 Monaten Gefangenschaft durfte sie  ihre Mutter Francesca Fumagalli in die Arme schließen.
Badge Local
Silvia Romano kurz nach ihrer Ankunft in Rom am Samstag. Nach 18 Monaten Gefangenschaft durfte sie ihre Mutter Francesca Fumagalli in die Arme schließen. - Foto: © ANSA / FABIO FRUSTACI

vs