Dienstag, 17. Dezember 2013

Falsche Reiseleiter werden zur Kasse gebeten

Wer in Südtirol ohne Lizenz als Fremdenführer oder Reiseleiter arbeitet, riskiert eine hohe Geldstrafe. Zur Kasse gebeten wird aber auch der Kunde, der einen solchen engagiert. In Bozen soll ab Frühjahr verstärkt kontrolliert werden.

stol