Freitag, 05. März 2021

Familie Perselli an Rettungskräfte: „Danke für alles“

Carla Perselli, Schwester der gestorbenen Laura Perselli, hat sich im Namen der Familie mit rührenden Worten der Dankbarkeit an alle Einsatzkräfte gewandt, die wochenlang nach den Leichnamen ihrer Schwester sowie deren Mannes Peter Neumair gesucht haben.

Immer wieder wurde die Etsch über mehrere Kilometer hinweg abgesucht.
Badge Local
Immer wieder wurde die Etsch über mehrere Kilometer hinweg abgesucht. - Foto: © DLife
Wie bekannt ist, verschwanden Laura Perselli und Peter Neumair am 4. Jänner spurlos. Wochenlang wurde zu Land und zu Wasser gesucht, ehe gefundene Blutspuren von Peter Neumair an der Etschbrücke bei Pfatten die Suche hauptsächlich in die Etsch verlagern.

Am 6. Februar schließlich finden die Einsatzkräfte den Leichnam von Laura Perselli, von Peter Neumair fehlt bis heute jede Spur.



Eine Chronologie ab dem Zeitpunkt des Verschwindens des Paares bis zum gestrigen Donnerstag lesen Sie auf s+.

2 Monate nach dem Verschwinden des Ehepaares hat sich Carla Perselli nun in einem Schreiben bei den Einsatzkräften bedankt:

Sehr geehrte Einsatzkräfte der Freiwilligen und der Berufsfeuerwehr, ich bin Carla Perselli von Bozen, Schwester von Laura Perselli und Schwägerin von Peter Neumair, die leider nicht mehr unter uns weilen. Ich schreibe euch in meinem sowie im Namen meiner Angehörigen. Wir wollen uns für euren Einsatz bei der Suche nach unseren Lieben Laura und Peter bedanken, der ihr euch mit so viel Eifer gewidmet habt. Wir wissen, wie sehr ihr euch tagelang abgemüht habt, euch in die eiskalten Fluten der Etsch begeben habt und sie im ganzen Land gesucht habt. Wir danken euch vielmals, dass ihr eure Professionalität, eure Zeit und eure Mühe zur Verfügung gestellt habt, um uns zu helfen. Wir haben eure Suche verfolgt, uns bei den Carabinieri von Bozen informiert und auf den Bilder in den Medien gesehen, wie viele von euch freiwillig mitgeholfen haben. Wir sind euch extrem dankbar dafür, dass ihr uns den Leichnam meiner Schwester Laura zurückgegeben habt und wir schätzen euch sehr für alles, was ihr für uns getan habt. Danke von Herzen, Carla Perselli und Angehörige.



Benno Neumair, der Sohn des Paares, steht indes unter dem Verdacht, seine Eltern ermordet und deren Leichname entsorgt zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft.

liz