Freitag, 05. Juni 2020

Familiensonntag am 7. Juni: Trotz Einschränkungen Akzente setzen

Am kommenden Sonntag, 7. Juni, dem Dreifaltigkeitssonntag, wird in der Diözese Bozen-Brixen wieder der Familiensonntag gefeiert. Heuer muss der Familiensonntag den aktuellen Möglichkeiten angepasst werden, es ist aber dennoch möglich, Akzente zu setzen, wie etwa ein Gottesdienst im Freien.

Unter dem Hashtag „#Familie ist…“ läuft über die sozialen Medien eine Aktion. Familien sind eingeladen, ein Bild von der Familie zu posten und den Satz „Familie ist…“ zu vervollständigen.
Badge Local
Unter dem Hashtag „#Familie ist…“ läuft über die sozialen Medien eine Aktion. Familien sind eingeladen, ein Bild von der Familie zu posten und den Satz „Familie ist…“ zu vervollständigen. - Foto: © shutterstock
„Seien wir trotz der Umstände kreativ und gehen als Pfarrgemeinde bewusst auf Familien zu. Dies wird dankbar wahrgenommen“, ist Johanna Brunner, die Leiterin des diözesanen Amtes für Ehe und Familie überzeugt.

Familien haben in den Wochen und Monaten der Coronakrise einen unwahrscheinlich wertvollen Beitrag für die ganze Gesellschaft geleistet, indem sie sämtliche ausgefallenen Betreuungs- und Bildungsangebote aufgefangen haben und vielfach auch noch die beruflichen Herausforderungen, unter anderem im sozio-sanitären Bereich gestemmt haben. „Wir haben einmal mehr gemerkt, wie wichtig das Viele ist, das unserer Familien oft ganz selbstverständlich leisten. Die diözesane Familienkommission hat deshalb beschlossen, den Familiensonntag, der in unserer Diözese jährlich am Dreifaltigkeitssonntag, heuer am 7. Juni, stattfindet, aufrecht zu erhalten“, erklärt Amtsleiterin Johanna Brunner.

„Es ist klar, dass den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen und den Hygienerichtlinien jeweils Folge zu leisten ist. Es ist aber dennoch möglich, Akzente zu setzen, wie beispielsweise einen Gottesdienst im Freien/auf dem Sportplatz…, oder an diesem Sonntag ganz besonders die Familien zum Sonntagsgottesdienst einzuladen oder beispielsweise auch die Familien jener Kinder, die heuer Erstkommunion gehabt hätten, die getauft wurden. Seien wir trotz der Umstände kreativ und überlegen, wie die Pfarrgemeinde bewusst auf Familien zugehen kann“, sagt Johanna Brunner.



Für die Feier des Familiensonntags stehen auf dieser Homepage Materialien wie ein Familiengebet, ein Plakat oder ein Gottesdienstvorschlag bereit. Außerdem bietet das Amt für Ehe und Familie eine Vorlage für eine Familienbesinnung an: Seit Mitte März finden Familien auf der Homepage der Diözese jeden Sonntag einen Behelf für die Feier eines gemeinsamen Gebetes in der Familie, das auch für Familien mit Kindern geeignet ist. So auch für den Familiensonntag. Die jeweils aktuelle Familienbesinnung ist hier abrufbar.

Unter dem Hashtag „#Familie ist…“ läuft über die sozialen Medien eine Aktion. Familien sind eingeladen, ein Bild von Familie (Foto, Zeichnung, Kreatives….) zu posten und den Satz „Familie ist…“ zu vervollständigen. Alle sind eingeladen mitzumachen. Die Aktion kann auch vor Ort, z. B. über eine Pinnwand in der Pfarrkirche, stattfinden. Hier geht es zur Facebook-Seite der Aktion.

Schon am morgigen Samstag, 6. Juni, wird ab 18 Uhr auf der Facebook-Seite eine Familiengottesdienst zum Familiensonntag aus der Waldkirche von Lichtenstern mit Familienseelsorger Toni Fiung live übertragen.

stol