Samstag, 02. September 2017

„Familienstern“ - 100 Sekunden für die Familie

Familienseelsorger Toni Fiung richtet sich ab Samstag wöchentlich 100 Sekunden lang unter dem Titel „Familienstern“ mit kurzen und tiefgehenden Worten an die Südtiroler Familien. Seine Gedanken werden jeweils um 17 Uhr auf der Facebook-Seite des Hauses der Familie veröffentlicht.

 Toni Fiung richtet sich wöchentlich 100 Sekunden lang mit kurzen und tiefgehenden Worten an die Südtiroler Familien. - Foto: Haus der Familie
Badge Local
Toni Fiung richtet sich wöchentlich 100 Sekunden lang mit kurzen und tiefgehenden Worten an die Südtiroler Familien. - Foto: Haus der Familie

Toni Fiung ist Theologe, Ehe- und Familienseelsorger der Diözese Bozen-Brixen, seit fast 20 Jahren Ehe- und Familienberater sowie Kommunikationstrainer und gleichzeitig geistlicher Leiter des Hauses der Familie am Ritten.

Fiung richtet sich mit tiefgehenden Worten an Südtiroler Familien. - Foto: Haus der Familie

Er hat sich mit den Büchern „Weil i di mog“ und „Kinder wachsen, Eltern auch“ einen Namen gemacht. Er berät Paare, Eltern und Einzelpersonen in Konfliktsituationen und bei Beziehungsschwierigkeiten und erzählt ab Samstag auf Facebook in Ton- und Bildaufnahmen aus seinem Erfahrungsschatz und bringt persönliche Erlebnisse mit ein.

Auftakt mit Gedanken zum Schulbeginn

Zum Auftakt geht es um den Schulbeginn und entsprechende Veränderungen in der Familie. Toni Fiung will Familien stärken, aber auch die Themen Konflikte, Alter oder Tod nicht aussparen. Er möchte den Menschen Impulse zum Nachdenken für ein bewussteres Leben und einen achtsamen Umgang mit sich selbst und den anderen geben. 

Der Direktor des Hauses der Familie Elmar Vigl freut sich über die Zusage von Toni Fiung, die Facebookseite des Bildungshauses wöchentlich mit guten Gedanken zu bestücken. Er könne den Familien damit Halt, Orientierung und Unterstützung geben.

stol

stol