Donnerstag, 20. Oktober 2016

Fast jeder sechste EU-Bürger ist fettleibig

In der EU gilt nach einer Eurostat-Umfrage fast jeder sechste Bürger als fettleibig. Die Adipositas ist am höchsten in Malta (26,0 Prozent), die geringste Rate an fettleibigen Erwachsenen weist Rumänien mit nur 9,4 Prozent auf.

Laut neusten Studien ist jeder sechste EU-Bürger fettleibig.
Laut neusten Studien ist jeder sechste EU-Bürger fettleibig. - Foto: © shutterstock

Hinter Malta folgen Lettland (21,3 Prozent), Ungarn (21,2 Prozent), Estland (20,4 Prozent), Großbritannien (20,1 Prozent), Tschechien (19,3 Prozent), Slowenien (19,2 Prozent), Kroatien (18,7 Prozent), Finnland (18,3 Prozent), Griechenland und Litauen (je 17,3 Prozent), Polen (17,2 Prozent), Deutschland (16,9 Prozent), Spanien (16,7 Prozent), Portugal (16,6 Prozent), Slowakei (16,3 Prozent), Luxemburg (15,6 Prozent), Frankreich (15,3 Prozent), Dänemark (14,9 Prozent), Bulgarien (14,8 Prozent) und Österreich (14,7 Prozent).

Dahinter liegen Zypern (14,5 Prozent), Belgien und Schweden (je 14,0 Prozent), Niederlande (13,3 Prozent), Italien (10,7 Prozent) und Rumänien (9,4 Prozent). Keine Daten lagen aus Irland vor.

Aufgeteilt nach Bildungsniveau zeigt sich fast durchwegs ein einheitliches Bild. In der EU gelten 19,9 Prozent mit niedrigem Bildungsniveau als adipös, 16,0 Prozent mit mittlerem Bildungsniveau und 11,5 Prozent mit hohem Bildungsniveau. 

apa

stol