Dienstag, 09. Mai 2017

Faszination Schneeräumung

Am Timmelsjoch hat die alljährliche Schneeräumung begonnen und läuft bereits seit über 3 Wochen. Damit die Hochalpenstraße fristgerecht eröffnet werden kann, sind allein auf Nordtiroler sprich Ötztaler Seite 4 Mann mit einem Tieflader und Österreichs größtem Fräsaufsatz sowie zwei Rotationsfräsen im Einsatz. Dass auch eine Schneeräumung faszinieren kann, beweist ein auf Facebook gepostetes Video aus Obergurgl/Hochgurgl.

Um die Schneemassen auf der Timmelsjochstraße in den Griff zu kriegen, sind riesige Schneefräsen im Einsatz. - Foto: Screenshot Facebook Video Obergurgl/Hochgurgl
Badge Local
Um die Schneemassen auf der Timmelsjochstraße in den Griff zu kriegen, sind riesige Schneefräsen im Einsatz. - Foto: Screenshot Facebook Video Obergurgl/Hochgurgl

Die großen Mengen an Neuschnee auch in den vergangenen Tagen machten es den Arbeitern nicht gerade einfach und aufgrund von Schlechtwetter musste das Team immer wieder Zwangspausen einlegen. Allein bis vergangene Woche gab es von Frau Holle noch einmal etwa 2 Meter Neuschnee, und das im Mai.

6 bis 8 Meter hohe Schneewände

Mit Schnee im Timmelstal gibt es keine Probleme, dort liegt nur noch sehr wenig. In den oberen Höhenlagen sieht es dagegen aber schon wieder anders aus, dort finden sich zum Teil 6 bis 8 Meter hohe Schneewände, durch welche sich unser Team durchfräsen muss.

Dieses Bild zeigt eindrücklich die Schneemassen, die es zu räumen gilt. - Foto: Timmelsjoch Hochalpenstraße

Trotz aller Widrigkeiten wird für die Saisoneröffnung weiterhin der 24. Mai angepeilt. Die große Unbekannte ist dabei die Südtiroler Seite, denn diese ist aufgrund ihrer Steilheit stark lawinengefährdet. Deshalb würden sich die Verantwortlichen über konstant sonniges Wetter sehr freuen.

stol

stol