Dienstag, 09. Februar 2021

Verdächtige Stelle – aber kein Leichenfund in Etsch

Für viel Aufregung hatte die Nachricht gesorgt, dass am Dienstagnachmittag eine Leiche in der Etsch gefunden worden sei. Mehrere Medien – auch STOL – hatten darüber berichtet. Diese stellte sich jedoch als falsch heraus. Bis zum Abbruch der Suche um 18 Uhr wurde der Verdacht auf den Fund eines Leichnams nicht bestätigt.

Die Suche ging am Dienstag weiter.
Badge Local
Die Suche ging am Dienstag weiter. - Foto: © Llandesfeuerwehrverband
Was allerdings stimmt: Die Berufsfeuerwehr Bozen hat bei einer Kontrollfahrt gegen Mittag über das Echolot auf der Höhe der Raststätte „Laimburg“ einen Umriss in einer Wassertiefe von etwa 2 Metern gesichtet.

An einem Seil gesichert versuchten dann mehrere Taucher der nachalarmierten Freiwilligen Feuerwehren bei 2 Tauchgängen diese Stelle genauer zu untersuchen.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Starke Strömung, schlechte Sicht

Da die Strömung an dieser Stelle stark ist und die Sicht im Wasser durch die Regenfälle und die Schneeschmelze sehr schlecht war, wurde beim Eintreten der Dunkelheit der Einsatz ergebnislos abgebrochen. Am morgigen Mittwoch soll die Suchaktion wieder aufgenommen werden.

Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren von Leifers, Auer und Pfatten sowie mehrere Einsatzkräfte der Carabinieri.

Zunächst gab es Informationen, dass es sich bei dem Fund um einen Leichnam handelt. Diese Information erwies sich als falsch.

Am Samstag war – wie berichtet- der Leichnam von Laura Perselli in der Etsch entdeckt worden. Eine Autopsie wird die Todesursache klären. Welchen Einfluss Wochen im Wasser auf einen leblosen Körper haben, erklärt Ötzi-Konservator Prof. Oliver Peschel.

Am heutigen Dienstag wurde die Suche nach Peter Neumair fortgesetzt. Dessen Schuhe wurden am Freitag ebenfalls bei einer der Suchaktionen gefunden, woraufhin die Suche nach den Leichen intensiviert worden war.

Der 30-jährige Sohn des Paares, Benno Neumair, ist dringend tatverdächtig und sitzt wegen Mordverdachts im Bozner Gefängnis.

stol