Donnerstag, 25. März 2021

Feiern zum Palm- und Ostersonntag live aus Lichtenstern

Rund 60.000 Menschen haben in den vergangenen 3 Monaten verschiedene Segensfeiern mit Familienseelsorger Toni Fiung online auf der Seite des Hauses der Familie live mitverfolgt. Am Palmsonntag und zu Ostern seien die Kirchen im Vergleich zu 2020 zwar geöffnet, aber die Nachfrage nach digitalen Segensfeiern steigt, erzählt Toni Fiung.

Toni Fiung in der Waldkirche von Lichtenstern.
Badge Local
Toni Fiung in der Waldkirche von Lichtenstern. - Foto: © Haus der Familie
Da die Pandemie-Bestimmungen nur eine kleine Anzahl von Gästen in Südtirols Kirchen zulassen, streamt das Haus der Familie am Vorabend des Palm- und Ostersonntags jeweils um 18 Uhr eine religiöse Feier für Familien live aus der Waldkirche von Lichtenstern. Der Familienseelsorger bindet bei Gesang und Texten Familien und Musikgruppen ein und lädt zum Mitfeiern ein.

Toni Fiung ist überrascht vom Zuspruch zu den Online-Segensfeiern und von der großen Nachfrage rund um Ostern: „Wir haben schon vor Wochen mit der Planung der Online-Feiern begonnen“, sagt Südtirols Familienseelsorger, der geistlicher Rektor im Haus der Familie am Ritten ist.

Er hat zu den religiösen Feiern Familien und Musikgruppen eingeladen: Sie kommen aus verschiedenen Landesteilen und tragen in ihren Wohnungen Texte und Lieder vor, die in die Online-Feier live hineingeschnitten werden. Gleichzeitig ist es Toni Fiung ein Anliegen, den Menschen daheim an den Bildschirmen Zeit zum Nachdenken und Reflektieren zu geben und baut in seine Segensfeiern bewusst Zeit für Gespräche ein.

„Gottesdienst mit physischer Anwesenheit nicht ersetzen, aber ergänzen“

Am Palmsamstag steht die Freude über den Einzug Jesu nach Jerusalem im Mittelpunkt. Toni Fiung lädt Familien ein, mit den Kindern Palmbuschen zu basteln und diese nach der religiösen Feier am Balkon oder im Garten anzubringen. Bei der Online-Feier am Ostersamstag hingegen wird für das Leben gedankt und segnet Toni Fiung die Osterspeisen.

Die Digitalübertragung soll den Gottesdienst mit physischer Anwesenheit nicht ersetzen, aber ergänzen, sagt der Familienseelsorger. Leider seien nach wie vor viele Menschen in Quarantäne und von Covid-19 betroffen, manche trauten sich aus Angst vor einer Infektion nicht in die Kirche und andere möchten einfach in vertrauter Umgebung daheim mit ihren Kindern über den Sinn des Fastens, des Palmsonntags und über Ostern nachdenken.

Am Vorabend zum Palmsonntag und zum Ostersonntag werden die Segensfeiern jeweils um 18 Uhr live aus der Waldkirche gestreamt und auf der Webseite des Hauses der Familie zum Nachsehen online gestellt.

stol