Dienstag, 07. Dezember 2021

Schneefälle am Feiertag – Warnstufe Orange

Am morgigen Feiertag ist in ganz Südtirol mit Schneefall zu rechnen, auch in Bozen, im Unterland und im Etschtal soll es verbreitet schneien. Der Bevölkerungsschutz ruft zu erhöhter Aufmerksamkeit auf.

Der Bevölkerungsschutz fordert zu erhöhter Achtsamkeit und Vorsicht auf.
Badge Local
Der Bevölkerungsschutz fordert zu erhöhter Achtsamkeit und Vorsicht auf. - Foto: © shutterstock
„Morgen Vormittag beginnt es leicht zu schneien, am Nachmittag breitet sich der Schneefall dann auf das ganze Land aus“, sagt der Landesmeteorologe Dieter Peterlin zu STOL. Aufgrund der derzeit tiefen Temperaturen wird es auch bis ganz hinunter schneien – also auch rund um Bozen, im Unterland und im Etschtal.




In den Tälern sei verbreitet zwischen 10 und 30 Zentimeter Neuschnee zu erwarten. „Danach wird es aber wieder ruhig und es ist in den kommenden Tagen kein weiterer Schneefall zu erwarten“, sagt der Landesmeteorologe.

Dass es heuer bereits Ende November bis in die tiefsten Lagen geschneit hat, sei zwar früh, aber nicht ungewöhnlich, betont Peterlin.

Bevölkerungsschutz ruft zu Aufmerksamkeit auf

Für alle Haupttäler gilt morgen die Warnstufe Orange. Da morgen zudem intensiver Reiseverkehr auf der Brennerautobahn bevorsteht, werden die Bevölkerung und die Reisenden zu erhöhter Achtsamkeit und Vorsicht aufgefordert. Der Zivilschutzstatus Aufmerksamkeit-Alfa gilt derzeit landesweit bereits wegen des epidemiologischen Notstands Covid-19. Nun kommt die Warnung wegen Schneefall in Tallagen dazu.


Wie Sie die Schneeketten richtig montieren, sehen Sie im folgendem Video.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



stol