Freitag, 04. Dezember 2020

Felsblock oberhalb des Rafensteiner Wegs gesprengt

Ein Felsblock oberhalb des Rafensteiner Wegs in Bozen wurde gesprengt. Der Felsen hatte sich Anfang November gelöst.

Das zerkleinerten Gestein wurde mit einem Zaun gesichert.
Badge Local
Das zerkleinerten Gestein wurde mit einem Zaun gesichert. - Foto: © Stadt Bozen
Anfang November hatte sich sich ein etwa knapp 15 Meter großer Felsblock von einem Hang oberhalb des Rafensteiner Wegs gelöst. Glücklicherweise blieb der Vorfall ohne schwerwiegende Folgen, denn ein Baumstamm bremste den Felsblock rechtzeitig und verhinderte dadurch eine Beschädigung der darunter liegenden Häuser.

Untersuchungen haben in der Folge gezeigt, dass der Felsblock nicht stabil liegt. Eine Spezialfirma aus Mezzolombardo wurde daher mit der sicheren Sprengung beauftragt. Der Eingriff wurde vom Amt für Geologie, Zivilschutz und Energie der Stadtgemeinde Bozen koordiniert.

Die Kosten belaufen sich auf 10.300 Euro. Das zerkleinerten Gestein wurde in der Nähe der Abbruchstelle deponiert und mit einem 10 Meter langen und 2 Meter hohen verzinkten Metallzaun gesichert, der mit 3 Meter hohen Stahlstäben im Boden verankert wurde.

stol