Sonntag, 20. Januar 2019

Felsbrocken verzögert Bergung des Brunnen-Buben in Spanien

Ein neuer Rückschlag hat die Bergung des verschollenen Kleinkindes aus einem tiefen Schacht in Spanien am Wochenende verzögert. Bei der Bohrung eines Bergungstunnels stießen die Helfer auf einen großen Felsbrocken. Bis Sonntagnachmittag habe man daher nur 40 von insgesamt 60 Metern geschafft, teilten die Helfer in Totalan nahe der südlichen Küstenstadt Málaga mit.

Der Einsatz zur Bergung von Julen wurde einmal mehr erschwert. - Foto: APA (AFP)
Der Einsatz zur Bergung von Julen wurde einmal mehr erschwert. - Foto: APA (AFP)

stol