Montag, 20. Mai 2019

Felssturz im Ötztal – Vent derzeit nicht erreichbar

Im Nordtiroler Ötztal zwischen den kleinen Ortschaften Vent und Zwieselstein ist es Montagfrüh zu einem Felssturz auf eine Landesstraße gekommen. Mehrere große Felsbrocken stürzten zwischen zwei Straßengalerien auf die Fahrbahn, teilt die Nordtiroler Landesverwaltung mit. Verletzt wurde niemand.

Riesige Felsbrocken stürzten auf die Straße nach Vent. - Foto: Polizei
Riesige Felsbrocken stürzten auf die Straße nach Vent. - Foto: Polizei

Die Landesstraße wurde zunächst gesperrt, die zu Sölden gehörende Ortschaft Vent mit rund 130 Einwohnern war vorerst nicht erreichbar. Urlauber waren nicht betroffen, da derzeit alle Hotels geschlossen sind.

Montagvormittag fand ein Lokalaugenschein statt. Danach werde die aktuelle Lage beurteilt und weitere Entscheidungen getroffen, hieß es.

„Starker Regen und Nebel machen derzeit eine Befliegung des betroffenen Geländeabschnitts unmöglich. Unsere Untersuchungen laufen und werden wegen des herrschenden Schlechtwetters noch einige Zeit in Anspruch nehmen“, erklärte Landesgeologin Petra Nittel-Gärtner. In den kommenden Tagen werde noch eine vertiefte Ursachenanalyse durchgeführt, da es in dem Bereich bereits in der Vergangenheit Felsstürze gegeben hatte.

apa

stol